Go to content Go to navigation Go to search

PDF-Ansicht | Druckansicht

Mai 2005

Palästinensischer Fernsehprediger propagiert die Vernichtung der Juden

Von Matthias Küntzel

Am 16. Mai 2005 veröffentlichte das Middle East Media Research Institut (www.memri.com oder www.memri.de) einige Auszüge aus der jüngsten Freitagspredigt von Scheich Ibrahim Mudeiris. Der offizielle Fernsehsender der Palästinensischen Autonomiebehörde, Palestinian Authority TV, strahlte diese Predigt am 13. Mai 2005, drei Tage nach der Einweihung des Berliner Holocaust-Mahnmals, aus.

Wer die Möglichkeit hat, das Memri-Video mit der Predigt im Originalton (und englischen Untertiteln) zu verfolgen, sollte dies tun. Man erlebt, wie einer der judenfeindlichsten Verse des Koran (Sure 5, Vers 82) rezitiert, d.h. gesungen wird. Das Video ist hier zu sehen. Die englische Übersetzung dieser Predigtauszüge findet sich hier.

Im folgenden finden Sie/ findet ihr die von mir vorgenommene deutsche Übersetzung dieses Textes.

Matthias Küntzel am 17. Mai 2005

Ibrahim Mudeiris:

„Gott plagt uns bis heute mit ,dem Volk, das den Gläubigen am meisten feind ist’ – den Juden. ,Wahrlich du wirst finden, dass die Juden und die Polytheisten den Gläu-bigen am meisten feind sind.’ Gott warnte seinen geliebten Propheten Mohammed vor den Juden, die ihre Propheten getötet, ihre Heilige Schrift gefälscht und zu allen Zeiten Verdorbenheit und Korruption verbreitet hatten.

Mit der Etablierung des Staates Israel war die gesamte Islamische Nation verloren, weil Israel ein Krebsgeschwür ist, dass sich durch den Körper der Islamischen Nation hin-durch ausbreitet und weil die Juden ein Virus wie AIDS sind, an dem die ganze Welt leidet.

Ihr werdet sehen, dass die Juden die Ursache für alle Zwistigkeiten unter den Men-schen in dieser Welt waren. Die Juden sind die Ursache für das Leiden der Nationen.

Fragt Großbritannien, was es mit den Juden im frühen sechsten Jahrhundert anstell-te. Was machten die Briten mit den Juden? Sie vertrieben sie, folterten sie und ver-hinderten für mehr als 300 Jahre, dass sie Großbritannien betreten. All dies fand auf-grund dessen statt, was die Juden in Großbritannien taten.
Fragt Frankreich, was es mit den Juden anstellte. Es quälte sie, vertrieb sie und ver-brannte ihren Talmud wegen der Zwistigkeiten, die die Juden in Frankreich in den Ta-gen von Ludwig XIX zu entflammen suchten.
Fragt Portugal, was es mit den Juden machte.
Fragt das zaristische Russland, das die Juden willkommen hieß, die ein Komplott schmiedeten, um den Zaren zu töten. Deshalb massakrierte man sie.
Fragt aber nicht Deutschland, was es mit den Juden tat. Es waren die Juden, die den Nazismus dazu veranlassten, einen Krieg gegen die gesamte Welt zu führen, als sie nämlich mithilfe der zionistischen Bewegung andere Länder dazu brachten, einen ö-konomischen Krieg gegen Deutschland zu führen und deutsche Waren zu boykottie-ren. Sie provozierten Russland, Großbritannien, Frankreich und Italien. Das brachte die Deutschen gegen die Juden auf und führte zu den Ereignissen jener Tage, an wel-che die Juden heute gedenken.

Sie aber verüben schlimmere Taten als jene, die ihnen im Nazi-Krieg angetan wurden. Gewiss – vielleicht wurden einige von ihnen getötet und einige verbrannt, doch sie ü-bertreiben dies, um die Medien für sich zu gewinnen und sich das Mitleid der Welt zu sichern. Die schlimmsten Verbrechen der Geschichte wurden an Juden begangen, doch diese Verbrechen sind nicht schlimmer als das, was die Juden in Palästina tun. Was den Juden angetan wurde, war ein Verbrechen. Ist aber das, was die Juden heute im Land Palästina tun, kein Verbrechen?

Schaut euch die moderne Geschichte an. Was ist aus Großbritannien geworden? Was ist aus dem zaristischen Russland geworden? Was ist aus Frankreich geworden – Frankreich, das beinahe die gesamte Welt beherrschte? Wo ist Nazi-Deutschland, das Millionen massakrierte und die Welt beherrschte? Wo blieben all diese Supermächte?
Er, der sie zum Verschwinden brachte, wird auch Amerika, so Gott will, zum Ver-schwinden bringen. Er, der Russland über Nacht zum Verschwinden brachte, ist im-stande, Amerika verschwinden und stürzen zu lassen, so Gott will.

Wir haben zuvor die Welt beherrscht und, bei Gott, es wird der Tag kommen, an dem wir die gesamte Welt erneut beherrschen. Der Tag wird kommen, an dem wir Amerika regieren. Der Tag wird kommen, an dem wir Großbritannien und die gesamte Welt regieren – mit Ausnahme der Juden.
Die Juden werden unter unserer Herrschaft kein Leben in Frieden genießen, weil sie von Natur aus betrügerisch sind, so wie sie die ganze Geschichte hindurch betrüge-risch gewesen sind.
Der Tag wird kommen, an dem alles von den Juden befreit sein wird – sogar die Steine und die Bäume, denen sie Schaden zufügten. Hört auf den Propheten Mohammed, der euch von dem bösen Ende erzählt, dass auf Juden wartet. Die Steine und Bäume wer-den von den Muslimen verlangen, dass jeder Jude ausgeschaltet wird.“